Details zu Modul 4
Themen:
- telepathische Kontakte herstellen (auch für Tierkommunikation)

- Kontakte mit Naturwesen herstellen
- Kontakte mit der geistigen Welt herstellen
- die notwendige innere Einstellung

Die Welt der Lebenden, ob Tier oder Mensch, können wir auf der telepathischen Ebene erreichen. Manche nennen sie auch die "mittlere Welt". In der "unteren" Welt finden wir den Zugang zu den Naturwesen, in der "oberen Welt" sind unsere Verstorbenen zu finden. Diese drei Welten haben verschiedene Schwingungsebenen. Ich finde es wichtig, alle drei Ebenen erreichen zu können!

Ein Beispiel:
Ich suche telepathisch den Kontakt zu einer entlaufenen Katze und bekomme ihn nicht. Wenn ich aber auch den Kontakt zur geistigen Welt herstellen kann und dort diese Katze antreffe, weiss ich genau, dass sie verstorben ist. Manchmal erhält man dann sogar die Antwort, wie und wo es geschehen ist.

Ein wichtiger Punkt ist für mich auch die innere Haltung und Einstellung zu Mensch, Tier und Natur. Ethische Grundsätze, Wertschätzung von Tieren und der Natur sind wichtige Voraussetzungen. Ein gutes Beispiel sind die Naturwesen; sie zeigen sich nicht allen Menschen, sondern nur denen, welche die Tiere und die Natur achten.

Ethische Grundsätze braucht es vor allem auch, wenn man als Medium arbeiten möchte. Die Verantwortung gegenüber dem Klienten ist gross. Um diese Arbeit bestmöglich auszuführen, braucht es deshalb von mir aus gesehen sehr viel Selbsterkenntnis! Nur wer seine eigene Lebensgeschichte gut kennt, kann unterscheiden, was von der geistigen Welt kommt oder eventuell von ihm selbst.

Dauer und Kosten
2 Tage oder 4 Abende (12 Stunden) Fr. 240.-
Die Teilnehmerzahl ist auf 8 beschränkt. Datum und Zeit sehen Sie hier.

Details zu
Modul 1
Modul 2
Modul 3
Modul 5


Die Module 1 - 4 finden zur Zeit nicht statt da sie in der Regenbogenschule intensiv abgedeckt werden
.

 

zurück     Margaretha Trummer - 079 488 22 37 - margaretha.trummer@bluewin.ch Impressum